Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#1

Beitrag von rumor » Mi 16. Okt 2019, 13:14

Hallo,

leider ergab auch eine längere Google Suche und eine Nachfrage bei Motor-Talk nix, daher die Frage an die Experten:

In Vorbereitung des Getriebeölwechsels an der Multitronic hab ich mal den Fehlerspeicher ausgelesen und den Fehler

Eingangsdrehzahlsignal nicht Verfügbar (sporadisch)

Entdeckt.

Den Fehler habe ich gelöscht und er tauchte erst nach ca 2 Wochen wieder auf. Nach 2 mal Löschen ist er nicht wieder aufgetaucht. Das macht mich noch Wahnsinnig🙈

Ist das normal oder der Anfang vom Ende für das Steuergerät?
Hintergrund ist dass ich noch 5 Monate Garantie aufs Getriebe habe vom Händler.
Bisher hatte ich mit der MT allerdings keine Probleme und auch kein Leuchten oder Blinken der Ganganzeige.

Kann sowas einfach mal vorkommen?

Und die Nächste Frage ist technischer Natur:
Wie ist dieser Sensor aufgebaut? Wird (oka jetzt mal auf Steinzeit-Ingenieurisch) am Getriebeeingang mit Magnet und Spule Strom erzeugt und der vom Sensor gemessen oder werden dem Sensor irgendwie die Umdrehungen selbst mitgeteilt?

Dazu der Hintergrund dass dem armen Getriebe wohl seit 2011 zwar nur 18tkM dafür aber kein Ölwechsel mehr angedeihen wurde.
Deshalb soll die Brühe jetzt raus, wenn ich aber weis dass mir das Steuergerät in absehbarer Zeit verreckt, soll das gleich der Händler mit machen🤷‍♂️

Danke im Vorraus

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 500
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#2

Beitrag von Thomas » Mi 16. Okt 2019, 16:22

Hallo,
das Prinzip ist wie beim ABS, auf den Variatorwellen sind Sensorräder die leicht magnetisch sind. Daraus errechnet sich das G-STG die Drehzahl. Es besteht durchaus die Möglichkeit das diese nur durch Abrieb verschmutzt sind. Oder eine kalte Lötstelle im STG.

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#3

Beitrag von rumor » Mi 16. Okt 2019, 18:36

Hallo Thomas,

verschmutztungen sind hier hoffe ich eher der Fehler.

Also lass ich mal den Ölwechsel machen und wenn nächsten Frühling Fahrwerk usw. gecheckt wird gleich nochmal.

Wenn der Sensor bzw. Das STG ne Macke haben, sollte der Fehler ja öfter hinterlegt sein, oder sehe ich das falsch?

Und diese Sensorräder: ich kenne ein ähnliches Prinzip von Durchflussmessern, da habe ich hin und wieder defekte „nehmer“ also sozusagen das Teil das immer anschlägt wenn der Magnet 1 mal vorbei gewandert ist.
Von defekten „Magneten“ weis ich bisher aber nix.
Kann ich das Wissen um die Beständigkeit magnetischer Kräfte auch auf diese Sensorräder anwenden? (Bitte bitte ja sagen😂)

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 500
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#4

Beitrag von Thomas » Mi 16. Okt 2019, 19:40

Am besten wäre es eine Spülung nach Coupe110-Methode zu machen, da bekommst du dann auch den meisten Dreck mit raus, kannst gleichzeitig auf günstigeres Fluid umölen ( zb: Fuchs Titan).
Die Sensorräder selbst sind nicht das Problem, eher der anhaftende Abrieb. Lötstelle im STG kann temperaturbedingt sein aber evtl auch durch Erschütterung.

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#5

Beitrag von rumor » Mi 16. Okt 2019, 21:14

Ja die Coupe Methode hab ich mir schon angesehen, und Fuchs hat sein Werk inkl Werksverkauf hier bei mir um die Ecke.
Aktuell scheue ich aber noch etwas davor zurück den Wechsel selbst zu machen weil ich auf ne Hobby Werkstatt mit Hebebühne angewiesen bin.

Mein Gedanke war jetzt eher bei ner Werkstatt der Wechsel machen zu lassen, Öl bring ich denen mit, und dafür 3 Wechsel im 6 Monats Intervall.

Vielleicht muss ich nächstes Jahr eh auf die Bühne, dann mache ich den Wechsel mal selbst.

Da jetzt noch die wirklich beknackte Frage: lohnt sich das Original Werkzeug, also dieser Kanister mit 3 Wege Hahn für ca 140€?
Wenn ich jedes Jahr Öl wechsle bin ich wahrscheinlich sehr schnell sehr froh nicht ständig mit Bastellösungen zu hantieren, oder habt ihr da andere Erfahrungen?


EDIT: die Werkstatt um die Ecke hat mir den Wechsel für 90€ inkl. MwSt angeboten wenn ich das Öl mitbringe. Adaptionsfahrt mach ich dann ja selbst, und da stellt sich mir die Frage ob ich mir das gepampe wegen 90€ echt antun soll😂

Benutzeravatar
Horch
Chef
Chef
Beiträge: 3950
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 15:57
Auto: Audi A6 4B 2,5TDI
Motorkennbuchstabe: AYM
Getriebekennbuchstabe: FSC

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#6

Beitrag von Horch » Do 17. Okt 2019, 00:24

Hallo,

die Chance, dass das Sensorrad die Fehlerursache ist, ist relativ gering. Dann wäre wahrscheinlich auch die Getriebeausgangsdrehzahl betroffen. In der Regel sind die Bonding-Drähte im STG die Ursache.

Daher ist der Ansatz den Fehler im Rahmen der Garantie/Gewährleistung durch den Händler beheben zu lassen schon richtig. Und für den Ausbau des STG muss das Fluid sowieso abgelassen werden. Dabei würde ich dann durch einen Mehrfachwechsel direkt umölen (lassen). Eine Vermischung verschiedener Fluide solltest Du unbedingt vermeiden. Und auch direkt die Sensorräder reinigen (lassen).

Grüße,

Horch
Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#7

Beitrag von rumor » Do 17. Okt 2019, 06:36

Hallo Horch,

dann muss ich warten bis der Fehler wieder Auftritt, vorher bekomm ich den Händler ja nicht festgenagelt.


Anstelle des Mehrfachwechsels hat mir die Werkstatt eine Spülung angeboten für 200€ plus Öl, aber das bring ich ja selbst mit. Soweit ich den Verkäufer verstanden habe wird der Motor hierbei während der Spülung auch mehrfach laufen gelassen um wirklich möglichst viele Reste raus zu bekommen.

Ich hab aktuell nicht wirklich Lust mir die Pamperei anzutun.

Off:
Wohin gehen eigentlich die Spenden die man and Forum richtet?

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 500
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#8

Beitrag von Thomas » Do 17. Okt 2019, 07:58

Eine Spülung ist nicht für die MT vorgesehen, damit verstopfen die Kanäle / feine Siebe im Schieberkasten.
Zudem wird bei einer Spülung meisten ein Reiniger beigemischt. Dieser hat definitiv nichts in einer MT zu suchen. Eine Spülung ist für Wandlergetriebe geeignet und nicht für eine MT vorgesehen. Wie gesagt, Mehrfach-Wechsel nach Coupe110-Methode... Nimmt alle Verunreinigung mit und du kannst auf das Fuchs umölen, bei einem einfachen Fluidwechsel solltest du das selbe Fluid nehmen was auch drin ist.
Und was den Fehler betrifft, eine minimal Chance besteht natürlich, dass die Sensorräder nur verschmutzt sind, aber eher unwahrscheinlich. Tendiere auch eher zu losen Bondingdraht im STG.
Also... An den Verkäufer ran treten und Regress anmelden.

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#9

Beitrag von rumor » Do 17. Okt 2019, 09:19

Alles klar, danke schön.

rumor
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 13:04
Auto: Audi A4 Cabrio B6/8H 1,8t mit Multitronic
Motorkennbuchstabe: BFB
Getriebekennbuchstabe: GHW

Re: Fehlercode Eingangsdrehzahl sehr selten

#10

Beitrag von rumor » Do 17. Okt 2019, 19:31

So,
Hab mir jetzt gedacht ich mach den Wechsel doch selbst, dann gleich 3 mal, wird schon schief gehen.

Jetzt stellt sich mir aber noch eine einzelne Frage zu den Schrauben:

Kommen da keine Dichtungen rein?

Die Kontrollschraube M22 hat nen Wulst, da könnte also auf jeden Fall eine drauf, bei der Ablassschraube hab ich jetzt ne Madenschraube (also ohne Wulst) gefunden.

Sind die beide Metallisch dichtend oder kommen da Kupferdichtungen rein? Und gibts ein vorgeschriebenes Anzugsdrehmoment?
Wenn ja, gibts dazu bestimmte oder such ich einfach m22 und m24 Cu Dichtungen?

Als Heizungsbauer bin ich pingelig was Dichtungen angeht, und eine fehlende Dichtung für 50 Cent kann mir den Ganzen Tag versauen, sowas kann ich beim ersten Mal nicht gebrauchen🙈

Antworten