Diagnose: Anfahr-Rucken, Anfahrschwäche

Antworten
Benutzeravatar
Mario-A6
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 15:16
Auto: Audi A6 (4F)
2,4L V6
EZ: Nov. 2006
Motorkennbuchstabe: BDW
Getriebekennbuchstabe: 01J

Diagnose: Anfahr-Rucken, Anfahrschwäche

#1

Beitrag von Mario-A6 » Mo 4. Nov 2019, 16:31

Hallo zusammen,

ich möchte gern den Fehler bei der 01J Multitronic einkreisen, und zu wissen welcher Aufwand auf einen zukommt, und wie schlimm der Schaden schon ist.

Eckdaten:

* 180.000 km gelaufen
* Bei 165.000 km ein Ölwechsel nach Tim-Eckart, danach war das ruckelige (pulsierende) Beschleunigen beseitigt
* 2,4L V6 Motor mit 177 PS
* EZ: 11/2006

Symptome:
* Der Wagen fährt manchmal beim Rangieren auf Parkplätzen nicht los. Man gibt also mehr Gas, und dann gibt es einen starken Ruck, und der Wagen macht einen Satz nach vorn. (Deshalb: Vor-Sprung durch Technik)
* Einmal hat er auch gar keine Kraft übertragen, egal ob D oder R. Man kam nicht vom Fleck. Das habe ich allerdings nicht selbst beobachtet, sondern meine Partnerin hat es mir berichtet. Daher möchte ich es bei der Suche erstmal ausklammern.
* Nomalerweise ist das Kriechmoment vorhanden, er bewegt sich also, wenn man von der Bremse geht. Außer, wenn der Fehler auftritt. Folglich gibt man Gas, und es gibt einen Ruck.
* Wenn man zwischen D / N / R wechselt, ruckt oder schlägt es recht kräftig. Ich stehe dabei natürlich auf der Bremse.
Von meinem Nissan-CVT kenne ich so ein Verhalten nicht, und von Wandlerautomaten schon gar nicht.
Ich finde das untypisch für ein Oberklasse-Fahrzeug. Oder?

Tools:
* Ein Original VCDS kann ich mir von einem Freund ausleihen (Bedienung muss ich üben).
* Mit Fahrzeugen habe ich hobby-mäßig viel zu tun, aber ein Getriebe habe ich noch nicht geöffnet.
* Oszilloskop, Messmittel und diverses ist vorhanden.

Auf was deuten die Symptome hin? Wie kann ich die Ursache einkreisen? Welche Abhilfe empfiehlt sich?
Meine Partnerin ist mittlerweile verängstigt, wenn sie in Parklücken rangieren muss.

Ich freue mich auf Anregungen [icon_coolnew.gif]
Viele Grüße
Mario
kost' Benzin auch Drei Mark Zehn... Ist die Multitronic auch dahin. Ganz egal, es wird schon geh'n!

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 499
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Diagnose: Anfahr-Rucken, Anfahrschwäche

#2

Beitrag von Thomas » Mo 4. Nov 2019, 16:52

Hallo Mario,

da VCDS vorhanden ist, bitte mal MWB 10-12 & 65 auslesen und posten. Zudem welches Fluid eingefüllt wurde.
MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Benutzeravatar
lubusch
Moderator
Moderator
Beiträge: 3460
Registriert: So 26. Jan 2014, 23:14
Auto: Audi A4 Cabrio 8H7 B6 1,8T 125kw/170Ps Bj.2003 USA,Multitronic
Motorkennbuchstabe: AMB
Getriebekennbuchstabe: GGT
Wohnort: 27616

Re: Diagnose: Anfahr-Rucken, Anfahrschwäche

#3

Beitrag von lubusch » Mo 4. Nov 2019, 18:59

Und mal die leerwerte löschen, falls noch nicht gemacht, nach dem Fluidwechsel
Gruß Manfred
Der Optimist ist ein Mensch, der glaubt, dass eine Stubenfliege einen Weg nach draußen sucht.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***
VCDS HEX-CAN-USB Raum 27616 Niedersachsen

Kein Technischer Support per PN,dafür haben wir das Forum.

Antworten