Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#1

Beitrag von Holzwurm85 » Di 3. Sep 2019, 06:51

Guten Morgen!

Als nicht ganz unerfahrener Getriebeschrauber (auch Multitronic) kenne ich die kleinen "wehwechen" der Multitronic Getriebe und habe auch mit Instandsetzung dieser kein Problem.
Nun habe ich allerdings ein Auto hier das ein Problem hat das so offensichtlich bisher eher selten aufgetaucht ist...

Wenn man mit dem Fahrzeug langsam fährt (zwischen 30 und 40) schaltet die Multitronic plötzlich ohne Vorwarnung die Übersetzung so niedrig das der Motor (1.9 TDI) weit über die 5000 U/min dreht die Räder sind kurz vorm blockieren … Sehr gefährliche Situation. Dies passiert sporadisch und kann nicht provoziert werden.
Fühlt sich in etwa so an als wenn man bei 30 den Ersten gang einlegt und mit einem Schlag die Kupplung kommen lässt.
Nachdem der Wagen dann auf so circa 10 Km/h abgebremst hat ist der spuk vorbei und die Multitronic arbeitet wieder absolut sauber und Ruckfrei.

Umgebung:
Nach einer Strecke von 4 Kilometer
Motor bei circa 70 grad C
Aussentemperatur um die 24 grad ist aber auch schon bei wärmeren Temperaturen passiert daher denke ich das das Problem unabhängig von der Getriebeöltemperatur ist.
Letzte Getriebeölwechsel vor 20 tkm das Öl war damals unauffälig in Farbe und Geruch.
Kein Fehler im Speicher (weder Motor noch Getriebe)
Die Ganganzeige verändert sich nicht .. bleibt in "D"
Fahrzeug : A6 4b 2004 AVF Motor mit Multitronic Laufleistung 200 tkm

Vorgeschichte der Multitronic: vor circa 3 Jahren Steuergerät getauscht wegen defekt am Fahrstufensensor ( Bondingdraht hatte sich gelöst)

Meine Vermutung: Steuergerät bekommt Getriebeausgangssignal nicht daher nimmt sie an das Fahrzeug muss "Anfahren" und übersetzt daher so niedrig, bedeutet Steuergerät defekt.
Kann diese Überlegung jemand bestätigen?
Hatte jemand so ein Problem schonmal?

Über Anregungen würde ich mich sehr freuen :) [icon_autorep.gif]

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 466
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#2

Beitrag von Thomas » Di 3. Sep 2019, 06:59

Hast du VCDS? Wenn ja versuch es doch einmal mit einer VCDS-Logfahrt. Mit den entsprechenden MWB sollte man doch eine Unterbrechung des Signals aufzeichnen können.

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#3

Beitrag von Holzwurm85 » Di 3. Sep 2019, 07:24

Hey !

Danke für deine Antwort.
Ja VCDS habe ich selbstverständlich ABER der Fehler tritt zu selten auf. Da es sich nicht um mein Auto handelt ist es nicht einfach per LOG den Fehler zu "erwischen"
Habe es die letzten Tage versucht und wie es immer so ist macht das Auto keine Probleme wenn das Notebook dran hängt ^^
Daher fragte ich ja nach eventuellen Erfahrungsberichten eines Schicksalsgenossen.
Der Besitzer des Fahrzeugs fährt mit seinen Kindern rum und findet es (verständlicherweise) zu gefährlich so zu fahren.
Leider kann ich das sehr gut Nachvollziehen, wenn ich mit dem Auto zur Arbeit fahren würde wäre das Heck auch in kürzester Zeit ziemlich verbeult bei einer sporadischen Grundlosen Vollbremsung im Berufsverkehr ohne Bremslichter. ^^
Das ein "mitloggen" der Daten beim auftreten des Fehlers sehr hilfreich wäre ist klar... Nur diesen zu erwischen nahezu unmöglich das Auto hat dieses Problem in den letzten 10 Wochen 4 Mal gehabt.. 3 Mal beim Besitzer (Daher konnte ich das erst kaum glauben) und dann einmal bei mir... habe seitdem das Auto öfter bewegt mit VCDS und leider kam der Fehler nicht wieder.

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#4

Beitrag von Holzwurm85 » Mo 9. Sep 2019, 09:35

Guten Morgen!

Leider bin ich mit meinem Problem noch nicht viel weiter.
Hat jemand Erfahrung damit wie sich die Multitronic verhält wenn man ihr während der Fahrt die Steuerspannung wegnehmen würde? Sie also Stromlos macht? Würde der Variator dann von Federkraft die Übersetzung auf das geringste stellen und die Kupplungen wären geschlossen? Ich denke ja eher das die Kupplungen Stromlos Drucklos sein müssten richtig?


LG

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 466
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#5

Beitrag von Thomas » Mo 9. Sep 2019, 15:30

Die MT ist ein elektro-hydraulisches Getriebe. Wenn die Stromversorgung weg fällt, wie soll das STG dann messen und steuern? Demnach wären ja erst mal grundlegende Sachen zu prüfen um dem Fehler ausfindig zu machen. Stromversorgung vorhanden / stabil? Fehlermeldung im Fehlerspeicher auslesen, MWB im einzelnen prüfen, ggf Log-Fahrt....

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Benutzeravatar
Horch
Chef
Chef
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 15:57
Auto: Audi A6 4B 2,5TDI
Motorkennbuchstabe: AYM
Getriebekennbuchstabe: FSC

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#6

Beitrag von Horch » Mo 9. Sep 2019, 21:35

Bei Spannungsausfall ist die Kupplung drucklos, respektive geöffnet und kein Kraftschluss zum Motor. Spannungsausfall kann demnach nicht der Fehler sein.
Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#7

Beitrag von Holzwurm85 » Di 10. Sep 2019, 09:03

Thomas hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 15:30
Die MT ist ein elektro-hydraulisches Getriebe. Wenn die Stromversorgung weg fällt, wie soll das STG dann messen und steuern? Demnach wären ja erst mal grundlegende Sachen zu prüfen um dem Fehler ausfindig zu machen. Stromversorgung vorhanden / stabil? Fehlermeldung im Fehlerspeicher auslesen, MWB im einzelnen prüfen, ggf Log-Fahrt....

MFG Thomas
Ja also das habe ich ja gefragt, Ob die Kupplung ohne Strom Drucklos wäre. Für mich war halt nur wichtig in Erfahrung zu bringen welche Schaltzustände die Ventile Stromlos haben. Hoffe du verstehst jetzt mein Gedankengang. Wenn du der Meinung bist das keine Grundsätzlichen Sachen geprüft wurden bin ich für Vorschläge offen.
In meinem ersten Beitrag war ja bereits zu lesen das der Fehlerspeicher leer ist. Würde es eine öfter auftretende Spannungsversorgungsproblematik geben wäre dieser Fehler der MT sicher nicht der einzige. Die MT läuft ansonsten völlig unauffällig ruhig und sauber. Wie die MWB zu prüfen wären ist mir auch klar nur taucht dieser Fehler einfach zu selten auf und wäre auch zu gefährlich das Fahrzeug im normalen Straßenverkehr zu nutzen.
Wie eine Multitronic funktioniert ist mir im wesentlichen klar da ich selbst schon einige der Kollegen wieder flott gemacht habe, aber mir bisher nicht klar war wie die Multitronic reagiert wenn sie Stromlos ist und trotzdem Hydraulikdruck anliegt.
Horch hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 21:35
Bei Spannungsausfall ist die Kupplung drucklos, respektive geöffnet und kein Kraftschluss zum Motor. Spannungsausfall kann demn
Das ist auf jedenfall genau die Antwort nach der ich zuletzt gefragt habe, danke Horch!

Nun könnte ein verlorenes Getriebeausgangsdrehzahlsignal eventuell die Multitronic veranlassen die Übersetzung auf ein Minimum zu reduzieren, also wenn das Steuergerät meint "Fahrer will anfahren weil Getriebeausgangsdrehzahl "0" "

Bin jedenfalls sehr überrascht das dieser Fehler diesem Forum bisher unbekannt ist.

Danke euch schonmal wegen der Antworten.
Für mich ist der Hauptverdächtige immer noch das Steuergerät, der Ausgangsdrehzahlsensor ist ja hier integriert. Leider habe ich zum "quertauschen" nur noch Hytronic STG ohne den Runden Stecker.


LG

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#8

Beitrag von Holzwurm85 » Di 10. Sep 2019, 11:10

So Hallo nochmal!


Dadurch das das Geschwindigkeitssignal vom Ausgangsdrehzahlsignal im Getriebe kommt und somit vom Getriebe selbst generiert und an KI usw verteilt wird kann ich das ausschließen ( Tacho funktioniert ja während des Problems).
Hätte noch einen Vorschlag zur Lösung und wollte mal eure Meinung dazu hören:
Das Fahrzeug hatte bereits einen Vorschaden am Fahrstufensensor, dieser wurde vor ein paar Jahren instandgesetzt... Nun ist es ja so:
Hallsensor : 1 2 3 4 am Fahrstufensensor
D Gang : 1 0 1 0
N Gang : 0 0 1 1
R Gang : 0 1 1 0

Um auf den R Gang zu kommen müsste lediglich der Bit von Hallsensor 1 und 2 untereinander wechseln...
Was wenn das Getriebe nicht die Übersetzung ändert sondern sogar den R gang einlegt? Das erklärt das die Räder kurz vor dem blockieren sind und das der Fehler bei höheren Geschwindigkeiten nicht auftritt, vermutlich wird ab einer bestimmen Geschwindigkeit das hydraulische einlegen der R Kupplung vom Steuergerät unterdrückt...
Also doch der Fahrstufensensor?

Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 466
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#9

Beitrag von Thomas » Di 10. Sep 2019, 11:47

Das ein oder zwei Hallgeber ausfallen ist möglich... Dann ändert sich aber nur der Wert von 1 auf 0 [icon_confusednew.gif] umgekehrt sollte das aber nicht erfolgen. Das würde auf evtl verstelltes Schaltseil hindeuten wenn er nicht in der richtigen Stellung steht.
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Holzwurm85
Kenner
Kenner
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Sep 2019, 06:32
Auto: Q7 4.2 TDI
Allroad 2,5 TDI 5HP19
A6 4F 3.0 TDI 6HP19
Allroad 2,5 TDI Handschalter Low Range
Motorkennbuchstabe: AKE
Getriebekennbuchstabe: EYJ

Re: Multitronic bringt Motor ÜBER den Begrenzer

#10

Beitrag von Holzwurm85 » Di 10. Sep 2019, 12:51

Ein verstelltes Schaltseil kann man ausschließen das ist ja nicht einfach nur für ein paar Sekunden verstellt und überspringt in dem Moment 2 Gassen...
Was aber wenn ein nachgelöteter bondingsdraht von der letzten Reparatur sich löst und ungünstig in manchen Situationen mit einem nebenliegenden verbindet? ...
Habe gerade gesehen das nur 1 Bit fehlen muss damit das steuergerät einen schaltvorgang zwischengasse N / R erkennt...

Antworten