Probleme mit Spannungsversorgung

Antworten
Supramkiv
Kenner
Kenner
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2019, 14:23
Auto: Toyota Supra MKiV, 325d e91, A6 4B
Motorkennbuchstabe: BDV
Getriebekennbuchstabe: FRY

Probleme mit Spannungsversorgung

#1

Beitrag von Supramkiv » So 26. Mai 2019, 18:33

Servus,

Vorerst es handelt sich um eine 4B Limousine mit der 2,4l Maschine und einem Multitronic getriebe.
ich habe heute meinen Vater abschleppen müssen, da das Fahrzeug wieder mal nicht wegfahren wollte. Dies ist zum ersten mal am Montag aufgetreten, aber da habe ich mir nichts gedacht als ich die Sicherungen rausgezogen habe und dann wieder eingesteckt habe ging es.
Damals beim auslesen hatte er den fehler angezeigt: 18165 Spannungsversorgung Unterbrechung (statisch), danach ging es wieder und wurde gelöscht.
Heute ist der Fehler wieder aufgetreten und ich musste ihn zu meiner Werkstatt schleppen. Dort wurden wieder alle Sicherungen durchgemessen etc.
In der Zwischenzeit hab ich es geschafft, dass der Wagen ein paarmal aus dem Notprogramm ging, aber mittlerweile verhaart er dort.
Stecker am getriebe hab ich als erstes angeschaut, dort ist keine Korrosion, Sicherungen alle durchgemesssen (S11 an A-Brett ist nicht belegt?) Fahrzeug hat eine GRA, leider weiß ich es nicht ob nachgerüstet oder ab Werk, komme erst morgen in der Arbeit an die Daten dran.
Beifahrerfußraum ist nass, dort ist aber nicht das Steuergerät, Wasserkasten war Pollenfilter seitig nass, aber Fahrerseitig komplett trocken, auch nicht ein Zeichen von Wasser zu sehen.
Was mir aufgefallen ist, Spannungsversorgung der Klemme 87 im MWB 26 ist im Stand bei 4,5V. Sobald ich ein bisschen mit dem Bremspedal spiele pendelt diese zw 5,2V und 10,7V. Nun liegt meine Vermutung eben bei der Klemme 87, den sobald das Fahrzeug wieder funktioniert und aus dem Notlaufprogramm draußen ist, liegt Batt-Spannung an.
Ich komme heute allerdings nicht an die SLP's dran, frühestens morgen in der Arbeit umzuschauen, wo die Verbindung überall hingeht, konnte aus den Beiträgen nur den Pin 9 rausfinden für den runden Stecker, ich habe allerdings den ovalen/viereckigen. Deswegen wollte ich nicht wild rummessen und hab nur auf VCDS ergebnisse geschaut. Versorgungsspannung wird mit Bat Spannung angezeigt, Bremslichtschalter und der MWB Test zeigen auch an dass alles erkannt wird. Gänge werden auch richtig angezeigt sowie der Tiptronic Modus, deswegen tippe ich auf die Klemme 87.
Leider ohne SLP konnte ich nicht weitermachen und würde mich freuen wenn mir hier jemand helfen kann.
Würde morgen vorsichtig mal das Relais 369 und 627 auf Verdacht bestellen, da ja von denen Anscheinend mal die KL 87 rausgehen sollte laut den Beiträgen?

Vielleicht kann mir hier bitte jemand helfen :)

Schönen Sonntag noch
Damien

Benutzeravatar
Horch
Chef
Chef
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 15:57
Auto: Audi A6 4B 2,5TDI
Motorkennbuchstabe: AYM
Getriebekennbuchstabe: FSC

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#2

Beitrag von Horch » So 26. Mai 2019, 20:42

Hallo,

welches Modelljahr ist das Fzg. denn? Kl. 87 wird erst ab MJ 2002 auf Pin 9 von STG verdrahtet. Auf Pin 8 liegt Kl. 15. Messe mal direkt an dem Relais (Steckplatz 2 im Relaisträger) die Spannung von Kl. 87. Ist die ok, ziehe mal eine provisorische Masse zum Getriebe.

Ist die gemessene Spannung an Pin 9 vom STG ok, aber im MWB 26 nicht ok, wird das STG ein internes Problem haben. Vermutlich dann die Verbindung von der Steckverbindung zur Platine.

Grüße,

Horch
Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***

Supramkiv
Kenner
Kenner
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2019, 14:23
Auto: Toyota Supra MKiV, 325d e91, A6 4B
Motorkennbuchstabe: BDV
Getriebekennbuchstabe: FRY

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#3

Beitrag von Supramkiv » So 26. Mai 2019, 21:51

Hallo Horch,

MJ ist 2002 laut VIN, ez 7/2001. Steckplatz 2 meinst du dann wsl den platz wo das Relais 369 sitzt? Komische ist ja dass Versorgungsspannubg im MWB richtig angezeigt wird, also müsste Masse passen? Nicht dass eine Kabelfehler zu Kl 87 besteht?

Grüße
Damian

Benutzeravatar
Horch
Chef
Chef
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 15:57
Auto: Audi A6 4B 2,5TDI
Motorkennbuchstabe: AYM
Getriebekennbuchstabe: FSC

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#4

Beitrag von Horch » So 26. Mai 2019, 22:26

Oder verbrannte Kontakte im Relais selber. Deshalb erstmal die Spannung am Relais messen.
Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***

Supramkiv
Kenner
Kenner
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2019, 14:23
Auto: Toyota Supra MKiV, 325d e91, A6 4B
Motorkennbuchstabe: BDV
Getriebekennbuchstabe: FRY

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#5

Beitrag von Supramkiv » Mo 27. Mai 2019, 18:14

Guten Abend,

Nach einem freundlichen Telefonat mit Coupe110 haben wir den Fehler gefunden. Es ist das Relais im Wasserkasten. Sobald man bisschen dagegen klopft funktioniert es, hab dann mal direkt eine Brücke gelegt und es geht. Morgen kommt das Relais und wird ersetzt, das unterm A-Brett werde ich auch gleich mitaustauschen.

Ich sage schonmal vielen Dank und werde morgen nochmal berichten mit dem neuen Relais und werd mal ab und zu hier Updaten, ob es nochmal Schwierigkeiten gab.

Stromlaufpläne falls sie jemand für den A6 2.4l benötigt kann sich gerne bei mir melden.

Wünsch noch einen schönen Abend allen.

Grüße
Damien

Benutzeravatar
Mops
Moderator
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 13:19
Auto: Audi A4 B6 1,9l TDI Avant S-line
Audi A4 B6 2,4l V6 Cabrio
Motorkennbuchstabe: AVF
Getriebekennbuchstabe: HPP
Wohnort: Hamburg

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#6

Beitrag von Mops » Mo 27. Mai 2019, 20:21

Sehr gut.
Wenn du die Teile hast poste gleich die Teilenummer und Preise. Danke
Gruß Mops
Bin ich ölich, bin ich fröhlich [icon_coolnew.gif]
Multitronic und VCDS HEX-CAN-USB Service Raum Hamburg
Kein Technischer Support per PN,dafür haben wir das Forum

Supramkiv
Kenner
Kenner
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2019, 14:23
Auto: Toyota Supra MKiV, 325d e91, A6 4B
Motorkennbuchstabe: BDV
Getriebekennbuchstabe: FRY

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#7

Beitrag von Supramkiv » Di 28. Mai 2019, 21:59

Servus,

also das schadhafte Relais hatte die Teilenummer: 4B0 927 159, nachdem ich diese heute ersetzt habe, gab es keine Probleme. Das Relais unterm A-Brett mit der Nummer 369 (Teilenr: 4A0 951 253) hab ich auch gleich ersetzt, da ich dieses auf Verdacht bestellt habe, ohne einen Stromlaufplan zu haben. Heute das Auto 20 km gefahren ohne Probleme. Denke der Fehler ist behoben, aber ich muss noch auf die Rechnung warten, dann kommen auch die Preise was die Relais momentan kosten.

Vielleicht kann ich so auch ein paar Leuten helfen, die genau den Fehler wie ich haben.
Habe gestern ein paarmal auf das Relais 627 im Wasserkasten gehauen und nebenbei geschaut, was das Bremssymbol am Wahlhebel macht und habe dies dann später zwischen Klemme 30 und 87 überbrückt, und da hat der Wagen einwandfrei gestartet.

Ich bedanke mich für eure Hilfe und vorallem für die Hilfe telefonisch von Coupe110.

Ich werde schreiben ob ein Fehler in nächster Zeitr auftritt oder wegbleibt. Bei Fragen zwecks SLP könnts ihr euch auch an mich wenden, dann leite ich diese gerne weiter.

Grüße
Damien

Benutzeravatar
Mops
Moderator
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 13:19
Auto: Audi A4 B6 1,9l TDI Avant S-line
Audi A4 B6 2,4l V6 Cabrio
Motorkennbuchstabe: AVF
Getriebekennbuchstabe: HPP
Wohnort: Hamburg

Re: Probleme mit Spannungsversorgung

#8

Beitrag von Mops » Di 28. Mai 2019, 22:19

Danke für die Teilenummer
Gruß Mops
Bin ich ölich, bin ich fröhlich [icon_coolnew.gif]
Multitronic und VCDS HEX-CAN-USB Service Raum Hamburg
Kein Technischer Support per PN,dafür haben wir das Forum

Antworten