Standard Sound System verbessern

Typ 8K Baujahr 2008-????
Antworten
Alesto007
Kenner
Kenner
Beiträge: 6
Registriert: Do 25. Apr 2019, 20:02
Auto: Audi A4 B8 8K
Motorkennbuchstabe: CAGA
Getriebekennbuchstabe: MMV

Standard Sound System verbessern

#1

Beitrag von Alesto007 » Do 25. Apr 2019, 23:44

n'Abend!

Das Thema ist zwar im allgemeinen Internet nicht neu, aber ich würde hier gerne meine Erfahrung teilen:


Ich find meinen A4 geil, keine Frage. Als Musiker und Musikliebhaber ist für mich der Klang der Anlage wichtig. Umso enttäuschter war ich von dem, was Audi im A4 mit dem Standard System abliefert. Das kann der Octavia 2 sogar besser [icon_confusednew.gif]
Obenrum hui, untenrum Pfui, der Bass ist einfach lächerlich und wenn ich am Bassregler drehe, kann ich mich nur fremdschämen, was hat der verantwortliche Ingeneur denn dabei gedacht.... mit dem Audi Sound Sysfem (ASS) ist man schon besser aufgestellt, mit dem Bose oder Bang & Olufson sollte man schon recht zufrieden sein, aber auch hier subjektiv sicher noch Platz für den einen oder anderen.

In meinem Fall: Kann ja wohl nicht sein, also hab ich nach einer einfachen und kostengünstigen Möglichkeit gesucht, das Beste aus der bestehenden Anlage rauszuholen, ohne neue Boxen verbauen zu müssen oder Kabel zu ziehen.
Da das kein herstellerspezifischer Trend ist, ist die Lösung recht universell.

Was man braucht ist lediglich ein DSP Verstärker mit High-Level-Input. Kanal-Anzahl ist nur abhängig von dem verbauten System oder den eigenen Umbauplänen.

Diesen klemmt man lediglich zwischen den Lautsprecherausgang der Radio/Navi-Einheit (im A4 zu finden im Kofferraum links im "Schmuggelfach") und Lautsprecher.

Die Verstärker funktionieren im Prinzip alle gleich, das Ausgangssignal des original Verstärkers, welches (in der ganzen Baureihe A4, A6,...) im Frequenzgang recht beschnitten ist, kann man recht einfach nach eigenen Wünschen anpassen.
Es gibt auch die Möglichkeit per MOST-Bus-Adapter das originale, unverfälschte Audio-Signal abzugreifen, allerdings geht das wieder in die Kosten.
Außerdem gibt es auch Verstärker mit beiliegenden Einmesssystem, bei dem über eine Referenzdatei (z.B. über CD) die Signalverfälschung automatisch korrigiert wird und somit bei der weiteren Anpassung das rekonstruierte Originalsignal verwendet wird.


Ich selber habe neulich einen Axton a580DSP für gerade mal 200 Taler erworben, mit Quadblock-Adapter-Kabelstrang (vorgesehen für den Golf VI, musste lediglich einen Plastik-Steg abknipsen, damit er passt... im Grunde passt so vermutlich jeder Quadblock-Adapter).

Aufwand:
- original-Kabel vom Radio trennen
- Adapter dran
- Verstärker dran
-fertig
- wer mehr Leistung braucht, der kann optional noch eine 10mm² Leitung zur Batterie nebenan ziehen, aber das standard-System sollte ohne genügend versorgt sein

Nutzen:
Der Axton bietet die Einstellmöglichkeiten per App über Bluetooth (war letztendlich der Kaufgrund). Ich habe damit einen parametrierbaren 7-Band-Equalizer (wahlweise getrennt für vorne und hinten), Lautstärkeanpassung für jede Tür, Filtereinstellungen für vorne+hinten, mögliche Phaseninverrierung und Delay-Einstellungen (einstellbar in cm, um das Hörzentrum gewünscht anzupassen).
Außerdem gibt es noch einen Signalausgang für einen optionalen Subwoofer (fehlt nur noch der Sub und der Verstärker dafür :mrgreen: )

Ergebnis:
Bombastisch! Kaum zu glauben, was man aus der standard-Anlage rausholen kann.... Bin zwar noch nicht fertig mit der Einstellung (mit jeder Fahrt kommt was Neues), aber zumindest ist es mindestens Audi-würdig.


Fyi:
Wer sich fragt, warum ein 4-/5-Kanal-Verstärker reicht, obwohl man ja standardmäßig 8 Lautsprecher hat: jede Tür hat eine passive Frequenzweiche für die Hochtöner.
Wer überlegt die Hochtöner aus dem Amaturenbrett in das Spiegeldreieck zu setzen: scheint zu gehen, gibt Leute, die das gemacht haben.

Zum Thema A4/A5/A6/... man kann per VCDS wohl verschiedene Soundprofile des MMI programmieren. Allerdings sind das "Fahrzeugspezifische Anpassungen" sprich: Die Resonanzfrequenz des Fahrzeuges wird berücksichtigt. Beim A4 liegt die bei etwa 120Hz, diese sollte man tunlichst reduzieren.

Benutzeravatar
coupe110
Moderator
Moderator
Beiträge: 4539
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 14:51
Auto: Audi A4 B6 Avant 3.0 S-Line, Sport Plus
Audi A4 B6 Cabrio 3.0
Audi Cabrio 1.8 Aktionsmodell für Audizentren
Motorkennbuchstabe: ASN
Getriebekennbuchstabe: GHR
Wohnort: Lausitz

Re: Standard Sound System verbessern

#2

Beitrag von coupe110 » Di 7. Mai 2019, 21:45

Danke für deine Zeilen und den Informationen.
Es sind die Starken im Leben die unter Tränen lachen ihr eigenes Leid verbergen und andere glücklich machen
VCDS HEX-CAN-USB Service 0305x - 0314x Raum Cottbus, Südbrandenburg

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 412
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Standard Sound System verbessern

#3

Beitrag von Thomas » Mi 8. Mai 2019, 06:49

Bei den ersten A6 4B mit Bose-Soundsystem war auch noch ordentlich bums... Aber dann wurde die Klang-Charakteristik angepasst, da Bose audiophil klingen soll. [icon_rolleyesnew.gif]
Wenn mann das Bose auscodiert kommt auch ordentlich Druck. [icon_wink2.gif]

MFG Thomas
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Fritz
Driftking
Driftking
Beiträge: 145
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 23:18
Auto: A4 8K5 '14
Motorkennbuchstabe: CSUA
Getriebekennbuchstabe: NYM

Re: Standard Sound System verbessern

#4

Beitrag von Fritz » Mi 8. Mai 2019, 10:33

Das blöde ist bei allen Nachrüstungen, dass immer die LSP Ausgänge des originalen Verstärker für die neue Endstufe genutzt werden.
Es ist ja ein Parametersatz in die Tuner/Verstärker Einheit geflasht, der den Frequenzgang beeinflusst.
Das bekommt man ja nie wieder hin.

Als ich vor ca. 1 Monat die Tuner Einheit wegen Umrüstung auf DAB+ gewechselt habe, war ja noch der Komponentenschutz aktiv.
Dann kommt nur vorne rechts und beim Sub was raus, mit Unterbrechungen aber sehr basslastig.
Also der Woofer kann schon und die Endstufe auch. Nur werden die durch den Parametersatz begrenzt.

Bin aber auch grad dabei etwas mehr Bums ins Auto zu bekommen.

Sind alles Teile von vorherigen Fahrzeugen.
20cm Rainbow Woofer mit Neodym Magnet und HT für vorn und eine analoge 4-Kanal.
Ein Woofer brauch ich noch, der ins originale Gehäuse passt.
D72954DB-5732-4A94-8803-E8AA59901A90.jpeg
Passt perfekt
Oben drüber kommt noch der Halter für die originale Endstufe und dann kann ich auch wieder was ins Fach packen.

Fritz
Driftking
Driftking
Beiträge: 145
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 23:18
Auto: A4 8K5 '14
Motorkennbuchstabe: CSUA
Getriebekennbuchstabe: NYM

Re: Standard Sound System verbessern

#5

Beitrag von Fritz » Mi 8. Mai 2019, 10:54

Ein MOST Interface gibt es von Helix.
Aber 500€!

Und dann kommt nur ein Stereo Signal raus. Aber über SPDIF.

Benutzeravatar
Thomas
Chef
Chef
Beiträge: 412
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 19:05
Auto: A6 4B Avant, 2,5 TDI, Bj: 6/2003
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: GJS

Re: Standard Sound System verbessern

#6

Beitrag von Thomas » Mi 8. Mai 2019, 14:28

Hallo Fritz,

wenn du eine kleinen leistungsfähigen Woofer suchst, der auch noch günstig ist, dann schau dir mal den 6Zoll Raptor von Monacor an. [icon_wink2.gif]

MFG Thomas
Dateianhänge
_20190508_143019.JPG
[icon_ubergeek.gif]
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :lol:

Kein Technischer Support per PN, dafür haben wir das Forum

Fritz
Driftking
Driftking
Beiträge: 145
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 23:18
Auto: A4 8K5 '14
Motorkennbuchstabe: CSUA
Getriebekennbuchstabe: NYM

Re: Standard Sound System verbessern

#7

Beitrag von Fritz » Mi 8. Mai 2019, 15:19

Der passt aber nicht ins originale Loch von Woofergehäuse.

Ich möchte nichts umbauen und auch kein Platz verlieren.
Der A4 Avant ist eh schon kein Raumwunder.

Eigentlich wollte ich garnicht mehr am Neuen nachrüsten.
Hatte mich am vorherigen (B5 Limo) schon ausgetobt.
Aber irgendwie kribbelt es dann doch wieder.

Habe ja schon viel technische Originalsachen nachgerüstet oder umcodiert.

Für mich persönlich ist die Integration und Fahrzeug wichtig.
Also keine Irgenwo-Rangeknöperten-Lösungen.

Antworten