Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

Antworten
volli3110
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:45
Auto: Audi A4 Cabrio 8H; Baujahr 2004 mit Multitronic Getriebe
Motorkennbuchstabe: BDU
Getriebekennbuchstabe: GHT

Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#1

Beitrag von volli3110 » Fr 4. Okt 2019, 07:59

Hallo in das Forum,
bin absolut neu hier im Forum und dies ist mein erster Beitrag in solch einem Forum. Deshalb verzeiht mir Fehler, welche mir unterlaufen.

Zu meinem Problem.
Fahre einen Audi A4 Cabrio 8H; 2,4 BJ 2004 mit Multitronic Getriebe. Jetzt ist mir bereits vier mal folgendes passiert.
Ich fahre an eine Kreuzung/Kreisel und komme zum stehen. Das Multitronic Getriebe kuppelt aus und geht in neutral. Dies geschieht relativ ruckartig und die Drehzahl geht kurzfristig nach oben. Ist ja fast normal beim Multitronic, aber bei diesen Fällen recht auffällig stark.

Dann möchte ich anfahren und siehe da, nix geht mehr! Komme nicht vom Fleck. Muss erst einige Sekunden warten und dann greift das Getriebe wieder und dann ist alles wieder normal. Werde noch verrückt, der Fehler ist wirklich nur sporadisch.
Eine freie Werkstatt hat keinen Fehler im Fehlerspeicher finden können.

Was könnte denn hier die Ursache sein?
Möchte ungern auf Verdacht das komplette Getriebe tauschen für mehrere tausend Euro, wenn evtl. nur ein Relais oder sonstiges defekt ist? Hat von Euch schon mal ein ähnliches Problem gehabt?

Noch einen Hinweis:
Getriebeöl (ATF-Fluid??) wurde beim Freundlichen bei der letzten großen Inspektion gewechselt. Habe jetzt ca. 140.000 km auf der Uhr.

Gruß Volker

Benutzeravatar
lubusch
Moderator
Moderator
Beiträge: 3428
Registriert: So 26. Jan 2014, 23:14
Auto: Audi A4 Cabrio 8H7 B6 1,8T 125kw/170Ps Bj.2003 USA,Multitronic
Motorkennbuchstabe: AMB
Getriebekennbuchstabe: GGT
Wohnort: 27616

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#2

Beitrag von lubusch » Fr 4. Okt 2019, 09:50

Getriebe Öl wurde dann bei 120tkm gewechselt, ist das Richtig?
Wenn das so ist solltest einmal die Leernwerte löschen lassen, oder du hst selbst ein lesegerät.
Normalerweise läuft es dann wieder normal.
Arbeite das mal ab und melde dich dann wieder,mit dem ergebnis.
Schön wären noch die Daten aus dem Messwertblöcken 10 +11 aus dem Getriebesteuergerät.
Gruß Manfred
Der Optimist ist ein Mensch, der glaubt, dass eine Stubenfliege einen Weg nach draußen sucht.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***
VCDS HEX-CAN-USB Raum 27616 Niedersachsen

Kein Technischer Support per PN,dafür haben wir das Forum.

volli3110
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:45
Auto: Audi A4 Cabrio 8H; Baujahr 2004 mit Multitronic Getriebe
Motorkennbuchstabe: BDU
Getriebekennbuchstabe: GHT

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#3

Beitrag von volli3110 » Fr 4. Okt 2019, 12:14

Ja, das ist richtig.
Das Fluid bzw. das Getriebeöl wurde bei 122.000 km bei Audi gewechselt. Da war noch alles im Butter, bis auf das
doch etwas nervige "auskuppeln/ruckeln" beim anhalten. Hatte gehofft, dass durch den Getriebeölwechsel es etwas besser wird,
aber dies war nicht wirklich der Fall. Aber damit kann man leben. Auch mit der üblichen "Gedenksekunde" beim anfahren bis die Multitronic greift.
Ist ja sonst ein doch angenehmes fahren, auch wenn man damit keine Rennen gewinnt! Ist halt ein Getriebe zu cruisen.

Zurück zum Problem.
Da ich selbst kein Lesegerät habe, hab ich am nächsten Dienstag einen Termin bei Audi bekommen.
Hier werden wir dann die Lernwerte löschen, Adaptionsfahrt durchführen, etc...

Ich versuche auch die Werte aus den Messwertblöcken 10 und 11 zu erfragen (keine Ahnung was das ist.... :?: ).

Erstmal Vielen Dank für die erste Hilfe. Melde mich dann wieder im Forum, wenn ich näheres weiß!
Grüße ins Forum
Volker

Benutzeravatar
Horch
Chef
Chef
Beiträge: 3925
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 15:57
Auto: Audi A6 4B 2,5TDI
Motorkennbuchstabe: AYM
Getriebekennbuchstabe: FSC

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#4

Beitrag von Horch » Fr 4. Okt 2019, 23:45

Hallo,

lasse dabei auch gleich den "Spülzähler" MWB 65 auslesen. In bestimmten Betriebssituationen versucht das Getriebe über Ventilansteuerungen im Stillstand Funktionseinschränkungen durch eine interne "Spülung" zu beseitigen. Daran ist auch das Sicherheitsventil N88 beteiligt. In der Folge ist die Kupplung drucklos, und es kann kein Vortrieb erzeugt werden. Die Anzahl der "Spülungen" wird im MWB 65 abgelegt. Meist hilft eine Reinigung des Schieberkastens. Macht Audi aber nicht.

Grüße,

Horch
Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***

volli3110
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:45
Auto: Audi A4 Cabrio 8H; Baujahr 2004 mit Multitronic Getriebe
Motorkennbuchstabe: BDU
Getriebekennbuchstabe: GHT

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#5

Beitrag von volli3110 » Mi 9. Okt 2019, 18:38

Update:

Gestern wurde das Fahrzeug bei Audi abgegeben.
Sehr gutes Beratungsgespräch und nach Schilderung des Fehlerbildes wurde mir eine bekannte und bereits im System hinterlegte Fehlerbeschreibung vorgelegt, was exakt auf mein Fehlerbild zugeschnitten war. Alles hat zu 100% gestimmt und die Hinweise von "Horch" und "Manfred" waren für mich sehr hilfreich im Beratungsgespräch Goldwert. Echt Top die Infos aus dem Forum!

Lösungsfindung:
Um die hydraulischen Fehlfunktionen (MWB 65; Auslösung des Sicherheitsventils) und damit die einhergehende interne Spülungen des Schieberkasten zu unterbinden (während der Spülung keine Drehzahlerhöhung und "offene" Kupplung (kein anfahren) zu beheben:
Je nach Zustand des Getriebeöls, reicht ein Austausches des Schieberkastens inkl. neuem ATF bzw. bei stark verschmutztem Öl (inkl. Metallspänen) wird sogar ein Getriebewechsel vorgeschlagen, welches Audi aber nicht mehr liefert.

Vorgehensweise in meinem Fall:
Wir haben aufgrund des ATF Tausches bei 122.000 km die Lernwerte gelöscht und das System sozusagen neu initialisiert. Auf der heutigen Rückfahrt (nur ca. 5 km) war alles bombig und lief geschmeidig. Somit könnte es sich, wie "Horch" vermutet hat, alles wieder in Ordnung sein, wobei ich mich nicht zu früh freuen möchte. Ein Update nach 1 - 2 Wochen wird von mir folgen, ob sich der Erfolg bestätigt.

Frage:
Ich bin mir aber nun nicht sicher, ob es doch nicht mal besser wäre eine Getriebespülung durchführen zu lassen, um alle Verunreinigungen aus dem Getriebe rauszubekommen. Irgendwo her müssen die hydraulischen Fehlfunktionen ja kommen (Verunreinigen, Metallspäne, etc.). Denke bei 144.000 km ist ein Verschleiß der Kegelscheiben oder auch sonst wo sicherlich vorhanden.

Ich habe zur Diagnose mal die Werte beigefügt, um welche ich im Thread gebeten worden bin. Einmal die Werte vor der Löschung und nach der Lernfahrt.
Kann man daraus evtl. einen Verschleiß erkennen?

Und gibt es in der Pfalz eine gute Adresse, wo solche Spülungen vorgenommen werden können?
Wird durch solch eine Spülung auch der Schieberkasten mit gereinigt oder muss hier ein Ausbau mit separater Reinigung erfolgen? Und macht dass Sinn, wenn jetzt erstmal keine Probleme mehr auftreten würden?
Ja, Fragen über Fragen.....

Gruß Volker
IMG_1323.jpg
IMG_1324.jpg

volli3110
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:45
Auto: Audi A4 Cabrio 8H; Baujahr 2004 mit Multitronic Getriebe
Motorkennbuchstabe: BDU
Getriebekennbuchstabe: GHT

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#6

Beitrag von volli3110 » Do 10. Okt 2019, 19:03

Oder einfach den "normalen" Getriebeölwechsel bei der nächsten anstehenden Inspektion vorziehen und ganz auf eine Spülung verzichten. Wäre auch eine Option, welche ich in Erwägung ziehe.

Benutzeravatar
lubusch
Moderator
Moderator
Beiträge: 3428
Registriert: So 26. Jan 2014, 23:14
Auto: Audi A4 Cabrio 8H7 B6 1,8T 125kw/170Ps Bj.2003 USA,Multitronic
Motorkennbuchstabe: AMB
Getriebekennbuchstabe: GGT
Wohnort: 27616

Re: Fahrzeug (8H; BJ 2004) fährt sporadisch nicht an

#7

Beitrag von lubusch » Do 10. Okt 2019, 19:43

Danke für die Info.
Wenn die Scheibensätze defekt wären würdest es merken und das Rücksetzen der Leernwete würde dann nichts nützen.
Das Syntom wäre noch vorhanden.
Freu dich das es jetzt wieder funktioniert.
Sollte es mal zur Instandsetzung kommen sollen, kannst dich gern bei mir Melden, bei Audi wäre es zu Teuer, so um die 10,000€ für ein Tausch Getriebe.
Das geht weit aus billiger.
Wie volli3110 schon Schrieb, ziehe den Getriebe ölwechsel einfach vor, oder machst eben noch eine Getriebespülung, nach coupe110 Methode.
Werte der Kupplung sind Top [icon_coolnew.gif]
Gruß Manfred
Der Optimist ist ein Mensch, der glaubt, dass eine Stubenfliege einen Weg nach draußen sucht.
*** Bitte auch den "Spendenknopf" des Portals beachten und bei Zufriedenheit betätigen ***
VCDS HEX-CAN-USB Raum 27616 Niedersachsen

Kein Technischer Support per PN,dafür haben wir das Forum.

Antworten